Religiöse Früherziehung: Über Gott sprechen
Dossier

Religiöse Früherziehung: Über Gott sprechen

Damit Kinder Interesse und Begeisterung für Religion entwickeln, ist es wichtig, sie früh mit Traditionen und Ritualen der Religion in Berührung zu bringen. Unser Dossier zeigt, wie man mit Kindern über Gott sprechen und ihnen die Faszination des Christentums näher bringen kann.

Wohnt Gott in der Kirche?

Dossier: Religiöse Früherziehung - Wenn Kinder drei Jahre alt sind, beginnen sie Fragen zu stellen: Wo komme ich her? Warum kann ich Gott nicht sehen? Kennt der liebe Gott mich?

  Artikel lesen

"Lieber Gott..."

Dossier: Religiöse Früherziehung - Schon kleine Kinder können im Gebet alles zum Ausdruck bringen, was sie berührt. Freude und Ärger, Angst und Wut gehören ebenso dazu wie körperliche Ausdrucksformen, etwa Singen, Klatschen, Tanzen und Lachen. Die meisten Kinder genießen es, beim Gebet in den Arm genommen zu werden und Mamas oder Papas Wärme zu spüren. Nur durch Zuneigung der Eltern kann ein Kind eine Beziehung zu Gott aufbauen. Es erlebt so: Ich kann Gott zwar nicht sehen, aber er ist bei uns, und er ist mein Freund.

  Artikel lesen

"Mein Herz schlägt bumm!"

Dossier: So kommt Gott in die Familie - Krabbelgottesdienst in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Bad Soden-Salmünster: Zwölf muntere Kleinkinder wuseln auf dem Boden herum, klettern auf Mamas oder Omas Schoß. Auch Gemeindereferentin Rita Kunzmann nimmt immer wieder mal ein Zweijähriges auf den Arm. Man spürt: Die Kleinen fühlen sich hier zu Hause und nehmen den Kirchenraum als Spiel- und Erfahrungsraum wahr. Einmal monatlich kommen sie mit ihren Eltern und Großeltern hierher.

  Artikel lesen

Treffpunkt Arche Noah

Dossier: Religiöse Früherziehung - Immer mehr Pfarrgemeinden bieten Gottesdienste für Kleinkinder an – oft gestaltet von engagierten Müttern. Viele Gemeinden haben so im Laufe der Jahre einen wertvollen Schatz von Spiel- und Gestaltungsideen, Geschichten und Liedern angesammelt, zum Beispiel Bettina Herrmann und Sybille Wittmann, die gemeinsam in St. Georg in Lützelburg bei Augsburg seit Jahren Kindergottesdienste anbieten.

  Artikel lesen

Ein Baby ist da!

Dossier: Religiöse Früherziehung - Mit einem Baby liegt die ganze Hoffnung in der Wiege, die Gott für uns Menschen hat. Christiane Bundschuh-Schramm, Referentin für Spiritualität und Seelsorge am Institut für Fort- und Weiterbildung der Diözese Rottenburg-Stuttgart, spricht im katholisch.de-Interview über das Gebet in der Familie und spirituelle Veränderungen nach der Geburt eines Babys.

  Artikel lesen

Wie sag ich's meinem Kind?

Dossier: Religiöse Früherziehung - Christen feiern Weihnachten, Juden Chanukka, Muslime das Zuckerfest. Es ist schön, wenn Kinder von klein auf mit den Riten und Bräuchen ihrer Religion bekannt werden. Das vermittelt Halt und Geborgenheit. Wir verraten Ihnen, wie Sie mit kleinen Kindern über Gott sprechen können und dabei gewisse Rituale einsetzen.

  Artikel lesen

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017