Player wird geladen ...

SLOW - Ein Projekt von Freelens-Fotografen aus dem Rhein-Main-Gebiet

Entschleunigung und Langsamkeit, eingefangen in eine Foto-Ausstellung: Das zeigt das Foto-Projekt SLOW von Freelens-Fotografen aus dem Rhein-Main-Gebiet vom 12. November bis zum 7. Dezember im Haus am Dom.

Freelens wurde 1995 von 128 Fotojournalisten gegründet, um sich bei Verla­gen für bessere Arbeitsbedingungen einzusetzen. Heute hat der Berufsverband mehr als 2.400 Mitglieder und ist die größte Organisation für Fotografen in Deutsch­land. Mit dem Projekt SLOW ­zeigen 20 + 1 Foto­grafinnen und Foto­grafen ­politische, dokumentarische, künstle­rische und journalistische Perspektiven zum Thema Ent­schleunigung und Langsam­keit. Ein syrischer Fotograf (+ 1) wurde in seiner Mitarbeit von Kollegen und der FREELENS Founda­tion Germany e.V. unterstützt.

Timo Michael Keßler

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017