Player wird geladen ...

Tischgebet für die Familie

Vor dem Essen Gott für die Nahrung zu danken und die Gaben zu segnen ist eine christliche Tradition. Gemeindereferentin Kerstin Aufenanger aus Mainz betet und erklärt das Tischgebet für die Familie "Jedes Tierlein hat sein Essen".

Das Tischgebet ist ein Segen über die Speisen sowie ein Dankgebet zu Gott, das zu Beginn und zuweilen auch noch einmal nach Beendigung einer Mahlzeit gesprochen oder gesungen wird. Weil religiöse Erziehung in der Familie Rituale braucht, sollte auch ein Tischgebet nicht fehlen. Denn es kann Dankbarkeit und Achtsamkeit wachsen lassen. Der "Renner" unter den Tischgebeten ist der kindlich formulierte Text: "Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns hier nicht vergessen, lieber Gott, wir danken Dir!" Das Tischgebet ist für den Gebrauch in der "Hauskirche" Familie gedacht

Mehr zum Tischgebet "Gott sei Dank für Speis und Trank"

Zum Artikel "Gebete für jeden Tag zum Nachbeten"

Zum Artikel "Kindern das Beten erklären"

Mehr zu "Der Esstisch als Ort des Glaubens"

Zum Dossier Unsere Gebete

Zum Dossier Unser Glaube

katholisch.de

Video teilen:

Das Magnificat - Marias Lobgesang

Das Magnificat - Marias Lobgesang

Schwester Ursula Hertewich aus dem Dominikanerinnenkloster Arenberg betet das Magnificat, den Lobgesang Mariens. Danach erklärt sie, wann es feierlich gebetet wird und was es ihr bedeutet.

  Video ansehen

"Vater unser"

"Vater unser"

Die Dominikanerin Schwester Ursula Hertewich aus Koblenz betet das "Vater unser" und erklärt, was das Gebet bedeutet.

  Video ansehen

"Die Liebe überflutet das All"

"Die Liebe überflutet das All"

Schwester Lydia Stritzl von der Benediktinerinnenabtei St. Hildegard aus Rüdesheim betet und erklärt das Gebet "Die Liebe überflutet das All".

  Video ansehen

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017