Domschule Würzburg - Akademie des Bistums

Ein synodales Format mit Zukunft -175 Jahre erste deutsche Bischofskonferenz in Würzburg

Vor Ort

Das Revolutionsjahr 1848 kann als Markstein in der Entwicklung des modernen deutschen Katholizismus gelten, in dem mit der deutschen Bischofskonferenz und dem Katholikentag zwei bis heute prägende Strukturen und Aktionsmuster ihren Anfang nahmen.


Akademieabend

02h 00 min
Bild: © Domschule Würzburg

Am 23. Oktober 1848 – vor genau 175 Jahren - fand im Speisesaal des Würzburger Priesterseminars die erste Sitzung der deutschen Bischofskonferenz statt, deren Beratungen bis zum 16. November dauerten. Durch die Französische Revolution tief traumatisiert, galt die Kirche des 19. Jahrhunderts als ausgesprochen revolutionsfeindlich. Um 1848 schien sich dieses Bild zu wandeln. Prof. Dr. Dominik Burkard nimmt Haltung und Rolle der Kirche inmitten der demokratischen Erhebungen des Revolutionsjahres in den Blick. Bischof Dr. Franz Jung beleuchtet die Geschichte, Bedeutung und gegenwärtige Herausforderungen der Deutschen Bischofskonferenz. Referenten: Prof. Dr. Dominik Burkard, Katholisch-Theologische Fakultät Würzburg Dr. Franz Jung, Bischof von Würzburg In Zusammenarbeit mit Würzburger Diözesangeschichtsverein

Veranstalter Domschule Würzburg - Akademie des Bistums

Veranstaltungsort

Bistum Würzburg
Archiv und Bibliothek des Bistums Würzburg, Domerschulstr. 17
97070 Würzburg