80.000 Teilnehmer bei bundesweiter Sozialaktion des BDKJ

Wie junge Menschen in 72 Stunden die Welt verbessern wollen

Aktualisiert am 09.05.2019  –  Lesedauer: 

Düsseldorf ‐ Die Zahlen können sich sehen lassen: 80.000 junge Menschen werden an der bundesweiten 72-Stunden-Aktion des BDKJ teilnehmen. Sie wollen unter Beweis stellen, dass die Jugend die Zukunft der Gesellschaft aktiv mitgestalten möchte.

  • Teilen:

Rund 80.000 junge Menschen in ganz Deutschland werden an der diesjährigen "72-Stunden-Aktion" des BDKJ teilnehmen. In etwa 3.300 Aktionsgruppen würden sie bei der bundesweiten Sozialaktion vom 23. bis 26. Mai verschiedene soziale Projekte umsetzen, wie der BDKJ am Donnerstag mitteilte. "Wir stellen fest, dass junge Menschen selbst aktiv und kreativ die Zukunft in unserer Gesellschaft in die Hand nehmen", sagte der BDKJ-Bundesvorsitzende Thomas Andonie. Die 72-Stunden-Aktion zeige, "mit wieviel Herzblut Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sich für andere einsetzen".

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Die Vorbereitungen in den 27 deutschen (Erz-)Diözesen liefen derzeit auf Hochtouren, hieß es weiter. Die Projekte seien breit gefächert und reichten von Tauchgängen im Tegernsee mit dem Ziel, den Grund von Müll zu befreien, über die Organisation von Kinderfesten mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten bis hin zum Bau von Insektenhotels. Neben den katholischen Jugendverbänden sowie weiteren Gruppen aus Deutschland nehmen auch junge Menschen aus anderen Nationen an der Aktion teil:  31 Gruppen in Argentinien, Bolivien, Bosnien-Herzegowina, Brasilien, Chile, Kolumbien, Nordirland, Österreich, Pakistan, Peru, Rumänien, Südafrika und der Ukraine.

"Mit der Aktion geben junge Menschen aus katholischen Jugendverbänden und -gruppen ihrem Glauben Hand und Fuß und bringen die frohe Botschaft des Evangeliums in unsere Städte und Regionen", sagte Andonie weiter. Die Teilnahme auch von Gruppen ohne direkten kirchlichen Bezug zeige, "dass unsere Sozialaktion auch über die Strukturen der katholischen Kirche hinauswirkt und das Zusammenleben in unserem Land nachhaltig positiv beeinflusst: sozial, ökologisch und politisch".

 "Uns schickt der Himmel – die 72-Stunden-Aktion des BDKJ" findet in diesem Jahr nach 2013 zum zweiten Mal bundesweit statt. Der BDKJ berichtet vom 23. bis 26. Mai live auf Twitter, Facebook, Instagram und seiner Webseite. Außerdem wird katholisch.de während der Aktion an allen vier Abenden um 19 Uhr live aus dem Jugendhaus in Düsseldorf senden. (tmg)